Couscoussalat

WangeroogeDie letzte Woche habe ich auf Wangerooge verbracht. Tolles Herbstwetter, nette Leute, lange Spaziergänge, lange Spieleabende… Unterkunft: Schullandheim. Die Heimeltern sind großartige Menschen, die das Inselheim echt rocken. Das Essen ist für Gruppenverpflegung sicherlich überdurchschnittlich, aber eben auch – äh – deftig. Labskaus, Backfisch, Bratkartoffeln – in den letzten sechs Tagen habe ich mehr Kohlenhydrate und mehr Fleisch zu mir genommen als sonst in einem ganzen Monat. So ein Inselaufenthalt treibt also nicht nur das Gewicht in die Höhe, sondern auch die Lust auf frisches Gemüse. Es muss also trotz Herbststimmung ausnahmsweise etwas Sommerliches her. Entschieden habe ich mich für Couscoussalat: Schmeckt frisch, sättigt trotzdem, und man kann die Reste gut am nächsten Tag mit ins Büro nehmen, so dass man keinen Grund hat, mehr zu essen als der Hunger erlaubt.

Zutaten

  • Zutaten500g Couscous (oder Bulgur)
  • 1 Paprika
  • 2 Tomaten
  • 1/2 Gurke
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 200g Feta
  • 100g Oliven
  • 1 Limette
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL gehackte Minze
  • Salz
  • Pul Biber
  • Kreuzkümmel

Zubereitung

Couscous nach Packungsanweisung zubereiten und etwas abkühlen lassen. Gemüse putzen und in kleine Würfel schneiden. Kräuter und Knoblauch fein hacken. Alles miteinander vermischen, mit Olivenöl, dem Saft einer Limette und den Gewürzen abschmecken.

Mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen und ggf. nachwürzen.

couscoussalat

Advertisements

2 Gedanken zu “Couscoussalat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s